What is the meaning of life?

"

Beitrag ansehen

What is the meaning of life?

Englisches Original veröffentlicht in excellencereporter.com

Excellence Reporter: OM, was ist der Sinn des Lebens?

OM C. Parkin: „Zu wissen, wer du wirklich bist.“ Kenne dein Selbst. Ein für alle Mal.

Vor vielen Jahren gab mir mein Meister diese Antwort. Es ist die endgültige Antwort auf diese Frage. Wer diese Antwort von einem Meister des Weges erhält und sie mit dem Herzen hören kann, ist am Ende der Suche angelangt.

Viele Antworten waren dieser letzten vorausgegangen, einige intelligente und eloquente, viele mitfühlende, warmherzige und menschliche. Aber keiner kam an diese letzte heran. Es ist einfach, bedingungslos, radikal. Es ist der Tod. Die Einladung, für eine eigene Entität namens „Ich“ zu sterben.

Sein, Bewusstsein, Glückseligkeit (satchitananda). Diese Dreieinigkeit im Einssein ist der natürliche Zustand des Menschen. Der Zustand des Menschen, der sich selbst kennt.
Die großen spirituellen Wege der Menschheit, der Weg der Wahrheit und der Weg der Liebe, enden beide in Satchitananda. Der bedeutungslose Sinn des Lebens.

Erweiterung des Textes durch einen Kommentar von OM:

Die hier gegebene advaitische Antwort ist die Antwort des Königsweges zur Erleuchtung. Der Königsweg ist für Könige. Doch Schüler des Weges können es sich nicht aussuchen, König zu sein, so wie ein kleines Kind, daß sich mit einem Märchenkönig identifiziert. Denn dieser König hat erstaunlicherweise den Anschein eines Bettlers: Die Demut hat ihn gelehrt, still dazusitzen, den ruhmreichen Auftritt zu meiden und jedes Gefühl persönlicher Wichtigkeit abzulegen. So lässt die Entthronung des falschen Königs jenen wahren König der Seele erwachsen, der für diesen Königsweg empfänglich ist, der ihm erst die Kapazität verleiht, diesen Königsweg zu gehen. Denn wenn nur als Könige verkleidete Bettler den Königsweg gehen, wird Arroganz die Ernte einfahren. Da es unter den westlichen Schülern des Weges nur wenige wahre Könige gibt, brauchen sie auch die Bescheidenheit der kleinen Schritte. Sie empfängt auch relative Antworten, freilich ohne die absolute Antwort aus dem Auge zu verlieren. Relative Wahrheiten auf dem Weg, die alle ein stückweit den Weg begleiten. Deshalb erhält so mancher Schüler von einem Meister des Weges die Antwort: Mach deine Hausaufgaben. Mach dein Sadhana.

Weiterführende Literatur
Weitere Beiträge zum Thema:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This